Veranstaltungen

09.11.2016: Drittes Prozesstechnik-Forum „energieeffiziente Trocknung“

Im November veranstalten wir das dritte Prozesstechnik-Forum der Energieeffizienz-Netzwerke Deutschlands. Diese Veranstaltung findet am 9. November 2016 von 10.30 bis 16.25 Uhr im ECKD Event- und Tagungszentrum Kassel-Wilhelmshöhe (Wilhelmshöher Allee 256, 34119 Kassel, direkt am ICE-Bahnhof) statt. Das Prozesstechnik-Forum adressiert die energieeffiziente Trocknung in der Nahrungsmittel und Pharma-Industrie und von Oberflächen.

weitere Informationen und Anmeldung

Bei der Trocknung von Produkten in den Branchen der Nahrungsmittel- und der Pharmaindustrie sowie bei der Trocknung von Oberflächen im Bereich der Metall- und Kunststoffverarbeitung sind noch erhebliche Energiekosteneinsparungen möglich. Ziel des Prozesstechnik-Forums ist es daher, praxisnah bekannte und neue Möglichkeiten der Energieeffizienz im Bereich der mechanischen und thermischen Trocknung inklusive wichtiger vorgelagerter (zum Beispiel Waschen) und nachgelagerter Prozessschritte (zum Beispiel Abwärmenutzung) vorzustellen, zu diskutieren und den Austausch der Erfahrungen unter den Teilnehmern anzuregen.

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Unternehmen der Branchen der Metall- und Kunststoffverarbeitung, der Nahrungsmittel- und Pharmaindustrie, die an Lernenden Energieeffizienz-Netzwerken in Deutschland teilnehmen. Da regionale Energieeffizienz-Netzwerke sich in erster Linie auf Energieeffizienzthemen zu den Querschnittstechnologien (zum Beispiel Wärme-, Kälte- oder Vakuumsysteme, Lüftung, Beleuchtung oder Abwärmenutzung) konzentrieren, ergänzt das Prozesstechnik-Forum somit das Themenspektrum in ausgewählten Prozesstechnologien.

Seit 2012 werden in Deutschland Prozesstechnik-Foren für Teilnehmer von Energieeffizienz-Netzwerken organisiert. Sie bieten einen Erfahrungsaustausch im Bereich der jeweiligen Prozesstechnik mit Anwenderbetrieben, Anlagenherstellern und auf dem Gebiet arbeitenden Forschungsinstituten. Sie wurden von bisherigen Teilnehmern als sehr informativ und anregend für ihre weiteren Überlegungen zu energieeffizienten Lösungen in den verschiedenen Prozesstechnik-Bereichen (zum Beispiel Pulverlackierung, Kunststoffspritzgießen) angesehen.

Anmeldung und Teilnahmegebühren:

Die Anmeldung zur Veranstaltung ist erforderlich: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Anmeldeschluss ist der 1. November 2016. Eine Woche vor dem Workshop erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Thesenpapier zu den vier Workshops, das den Erfahrungsaustausch vorbereiten und anstoßen soll. Die Tagungsteilnehmer erhalten die alle Vorträge und ein schriftliches Protokoll mit den wesentlichen Ergebnissen der Workshops nach Abschluss der Veranstaltung.

Die Anmeldung ist unter Angabe von Namen, Institution, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse mit einem formlosen Schreiben an Kerstin Kopf möglich.

Die Teilnahme an diesem Prozesstechnik-Forum „energieeffiziente Trocknung“ ist für alle Personen von Unternehmen der laufenden beziehungsweise ehemaligen LEEN- und Mari:e-Netzwerke kostenfrei, denn das Treffen wird vom Bundesumweltministerium im Rahmen der Klimaschutzinitiative gefördert. Für alle anderen Personen beträgt die Teilnahmegebühr 200 Euro. Darin sind Mittagessen und Getränke sowie Kaffeepausen eingeschlossen.

Bei Stornierung der Anmeldung nach dem 13. Oktober 2016 werden 50 Prozent der Teilnahmegebühr berechnet. Ab dem 1. November 2016 ist die vollständige Teilnahmegebühr fällig, Sie können jedoch kostenfrei eine Vertretung benennen. Stornierungen und Ummeldungen bedürfen der Schriftform.

Kontakt für Fragen zum Initiierungsworkshop und Anmeldeprozess:

Kerstin Kopf
Projektassistenz
Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI
Breslauer Straße 48
76139 Karlsruhe
Telefon: +49 721-6809-320
E-Mail senden


atmosfair

Umweltfreundliche Umsetzung der Veranstaltung

Bei der Vorbereitung und Durchführung wird der Leitfaden des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (www.bmub.bund.de/P426/) zur umweltgerechten Durchführung von Veranstaltungen berücksichtigt. Die mit der Veranstaltung verbundenen Treibhausgasemissionen werden kompensiert. Wir bitten deshalb die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, bei ihrer individuellen Planung der Anreise und des Aufenthalts die umweltgerechte Durchführung der Veranstaltung – beispielsweise durch die Benutzung des öffentlichen Personenverkehrs – zu unterstützen.


07.07.2016: Workshop zur Initiierung von Energieeffizienz-Netzwerken

BEEN-i

Im Juli organisieren wir zusammen mit BEEN-i und der Arbeitsgemeinschaft Energieeffizienz-Netzwerke Deutschland e.V. (AGEEN) einen Workshop zur Initiierung von Energieeffizienz-Netzwerken. Dieser Workshop findet am 7. Juli 2016 von 10 bis 16.30 Uhr bei der IHK Ingolstadt (Despag-Straße 4, 85055 Ingolstadt) statt. Ziel ist es, Netzwerkinitiatoren und Interessierten Informationen darüber zu vermitteln, wie der Aufbau eines Energieeffizienz-Netzwerks und die Akquisition der Teilnehmer effizient und erfolgreich gestaltet werden können.

Weitere Informationen und Anmeldung

Das Programm des Workshops umfasst mehrere Punkte. Die jeweils einführenden Referate werden von erfahrenen Netzwerk-Akquisiteuren gehalten. Inhalte sind:

  • das Konzept der Energieeffizienz-Netzwerke
  • allgemeine Erfahrungen zur erfolgreichen Initiierung von Energieeffizienz-Netzwerken auf regionaler und Branchenebene
  • Ansprache von potenziellen Schirmherren und von in der Region angesehenen Unternehmen
  • Herstellen von Kontakten mit der Geschäftsleitung über bestehende Arbeits- und Vertrauenskanäle
  • die Organisation erfolgreicher Informationsveranstaltungen
  • Erstansprache potenzieller Teilnehmerbetriebe (Tipps zur schriftlichen Kontaktaufnahme und zu Vor-Ort-Besuchen)
  • spezielle Erfahrungen zur Akquisition von Unternehmen in regionalen Energieeffizienz-Netzwerken aus der Sicht verschiedener Initiatoren (zum Beispiel Stadtverwaltungen/Landkreise/IHKs, Energieversorgungsunternehmen, Wirtschaftsverbände und -plattformen, Ingenieurbüros/Energieagenturen)
  • spezielle Aspekte zur Akquisition von Unternehmen in Branchennetzwerken

Anmeldung und Teilnahmegebühren:

Die Anmeldung zur Veranstaltung ist erforderlich: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Anmeldeschluss ist der 30. Juni 2016. Eine Woche vor dem Workshop erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer Informationsmaterialien zur Initiierung von Energieeffizienz-Netzwerken. Eine Woche vor dem Workshop erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer Informationsmaterialien zur Initiierung von Energieeffizienz-Netzwerken.

Die Anmeldung ist per E-Mail unter Angabe von Namen, Institution, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse an Doris Schneider möglich.

Die Teilnahmegebühr für den Workshop beträgt 125 Euro. Darin sind Mittagessen und Getränke sowie Kaffeepausen eingeschlossen. Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail sowie eine Rechnung über die Teilnahmegebühr.

Bei Stornierung der Anmeldung nach dem 9. Juni 2016 werden 50 Prozent der Teilnahmegebühr berechnet. Ab dem 30. Juni 2016 ist die vollständige Teilnahmegebühr fällig, Sie können jedoch kostenfrei eine Vertretung benennen. Stornierungen und Ummeldungen bedürfen der Schriftform.

Kontakt für Fragen zum Initiierungsworkshop:

Dr. Manfred Fenzl
Bayern Innovativ
Bayerische Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH Gewerbemuseumsplatz 2
90403 Nürnberg
Telefon: +49 911-20671-222
Fax  +49 911-20671-5222
E-Mail senden
http://www.bayern-innovativ.de


21.06.2016: Workshop zur Initiierung von Energieeffizienz-Netzwerken

Aufgrund der großen Nachfrage für den April-Termin bieten wir im Juni einen weiteren Workshop zur Initiierung von Energieeffizienz-Netzwerken an. Der Workshop findet am 21. Juni 2016 von 10 bis 16.30 Uhr im Restaurant und Konferenzbereich „Cosmopolitan“ im Hauptbahnhof von Frankfurt/Main statt und wird gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Energieeffizienz-Netzwerke Deutschland e.V. (AGEEN) organisiert. Ziel ist es, Netzwerkinitiatoren und Interessierten Informationen darüber zu vermitteln, wie der Aufbau eines Energieeffizienz-Netzwerks und die Akquisition der Teilnehmer effizient und erfolgreich gestaltet werden können.

weitere Informationen und Anmeldung

Das Programm des Workshops umfasst mehrere Punkte. Die jeweils einführenden Referate werden von erfahrenen Netzwerk-Akquisiteuren gehalten. Inhalte sind:

  • das Konzept der Energieeffizienz-Netzwerke
  • allgemeine Erfahrungen zur erfolgreichen Initiierung von Energieeffizienz-Netzwerken auf regionaler und Branchenebene
  • Ansprache von potenziellen Schirmherren und von in der Region angesehenen Unternehmen
  • Herstellen von Kontakten mit der Geschäftsleitung über bestehende Arbeits- und Vertrauenskanäle
  • die Organisation erfolgreicher Informationsveranstaltungen
  • Erstansprache potenzieller Teilnehmerbetriebe (Tipps zur schriftlichen Kontaktaufnahme und zu Vor-Ort-Besuchen)
  • spezielle Erfahrungen zur Akquisition von Unternehmen in regionalen Energieeffizienz-Netzwerken aus der Sicht verschiedener Initiatoren (zum Beispiel Stadtverwaltungen/Landkreise/IHKs, Energieversorgungsunternehmen, Wirtschaftsverbände und -plattformen, Ingenieurbüros/Energieagenturen)
  • spezielle Aspekte zur Akquisition von Unternehmen in Branchennetzwerken

Anmeldung und Teilnahmegebühren:  

Die Anmeldung zur Veranstaltung ist erforderlich: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Anmeldeschluss ist der 10. Juni 2016. Eine Woche vor dem Workshop erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer Informationsmaterialien zur Initiierung von Energieeffizienz-Netzwerken.

Die Anmeldung ist unter Angabe von Namen, Institution, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse mit einem formlosen Schreiben an Renate Schmitz möglich.

Die Teilnahmegebühr für den Workshop beträgt 250 Euro. Darin sind Mittagessen und Getränke sowie Kaffeepausen eingeschlossen. Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail sowie eine Rechnung über die Teilnahmegebühr.

Bei Stornierung der Anmeldung nach dem 24. Mai 2016 werden 50 Prozent der Teilnahmegebühr berechnet. Ab dem 10. Juni 2016 ist die vollständige Teilnahmegebühr fällig, Sie können jedoch kostenfrei eine Vertretung benennen. Stornierungen und Ummeldungen bedürfen der Schriftform.

Kontakt für Fragen zum Initiierungsworkshop und Anmeldeprozess:

Renate Schmitz
Projektassistenz
Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI
Breslauer Straße 48
76139 Karlsruhe
Telefon: +49 721-6809-168


atmosfair

Umweltfreundliche Umsetzung der Veranstaltung

Bei der Vorbereitung und Durchführung wird der Leitfaden des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (www.bmub.bund.de/P426/) zur umweltgerechten Durchführung von Veranstaltungen berücksichtigt. Die mit der Veranstaltung verbundenen Treibhausgasemissionen werden kompensiert. Wir bitten deshalb die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, bei ihrer individuellen Planung der Anreise und des Aufenthalts die umweltgerechte Durchführung der Veranstaltung – beispielsweise durch die Benutzung des öffentlichen Personenverkehrs – zu unterstützen.


09.06.2016: LEEN-Workshop Wirtschaftlichkeitsberechnungen von Energieeffizienz-Investitionen

Am 9. Juni 2016 findet in Karlsruhe ein LEEN-Workshop zu Wirtschaftlichkeitsberechnungen von Energieeffizienz-Investitionen statt.


26.04.2016: Workshop zur Initiierung von Energieeffizienz-Netzwerken

Aufgrund der großen Nachfrage für den Januar-Termin bieten wir im April einen weiteren Workshop zur Initiierung von Energieeffizienz-Netzwerken an. Der Workshop findet am 26. April 2016 von 10.00 bis 16.30 Uhr im Hotel Monopol in Frankfurt/Main statt und wird gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Energieeffizienz-Netzwerke Deutschland e.V. (AGEEN) organisiert. Ziel ist es, Netzwerkinitiatoren und Interessierten Informationen darüber zu vermitteln, wie der Aufbau eines Energieeffizienz-Netzwerks und die Akquisition der Teilnehmer effizient und erfolgreich gestaltet werden können.

weitere Informationen und Anmeldung

Das Programm des Workshops umfasst mehrere Punkte. Die jeweils einführenden Referate werden von erfahrenen Netzwerk-Akquisiteuren gehalten. Inhalte sind:

  • das Konzept der Energieeffizienz-Netzwerke
  • allgemeine Erfahrungen zur erfolgreichen Initiierung von Energieeffizienz-Netzwerken auf regionaler und Branchenebene
  • Ansprache von potenziellen Schirmherren und von in der Region angesehenen Unternehmen
  • Herstellen von Kontakten mit der Geschäftsleitung über bestehende Arbeits- und Vertrauenskanäle
  • die Organisation erfolgreicher Informationsveranstaltungen
  • Erstansprache potenzieller Teilnehmerbetriebe (Tipps zur schriftlichen Kontaktaufnahme und zu Vor-Ort-Besuchen)
  • spezielle Erfahrungen zur Akquisition von Unternehmen in regionalen Energieeffizienz-Netzwerken aus der Sicht verschiedener Initiatoren (zum Beispiel Stadtverwaltungen/Landkreise/IHKs, Energieversorgungsunternehmen, Wirtschaftsverbände und -plattformen, Ingenieurbüros/Energieagenturen)
  • spezielle Aspekte zur Akquisition von Unternehmen in Branchennetzwerken

Kontakt für Fragen zum Initiierungsworkshop und Anmeldeprozess:

Renate Schmitz
Projektassistenz
Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI
Breslauer Straße 48
76139 Karlsruhe
Telefon: +49 721-6809-168


atmosfair

Umweltfreundliche Umsetzung der Veranstaltung

Bei der Vorbereitung und Durchführung wird der Leitfaden des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (www.bmub.bund.de/P426/) zur umweltgerechten Durchführung von Veranstaltungen berücksichtigt. Die mit der Veranstaltung verbundenen Treibhausgasemissionen werden kompensiert. Wir bitten deshalb die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, bei ihrer individuellen Planung der Anreise und des Aufenthalts die umweltgerechte Durchführung der Veranstaltung – beispielsweise durch die Benutzung des öffentlichen Personenverkehrs – zu unterstützen.


20.04.2016: Abschlussveranstaltung des Projekts „Mari:e“

Am 20. April 2016 findet die Abschlussveranstaltung des Projekts „Mari:e“ in Frankfurt am Main bei der KfW statt. Weitere Informationen gibt es unter http://www.marie.streks.org/meldung/abschlussveranstaltung-des-projekts-marie-findet-am-20042016-bei-der-kfw-in-frankfurt-main-statt-99.html.


13.04.2016: Wir waren auf den Berliner Energietagen!

Berliner Energietage 2016

Am Mittwoch, dem 13. April 2016 organisierte das Fraunhofer ISI gemeinsam mit der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft die Veranstaltung „Energieeffizienz-Netzwerke – Chancen für die deutsche Wirtschaft und für den Klimaschutz“.

Programm und weitere Informationen

Programm:

Gesamtmoderation: Prof. Dr. Eberhard Jochem, Stiftung für Ressourceneffizienz und Klimaschutz (STREKS)

09:00: Rolle von Energieeffizienz-Netzwerken im Rahmen des Nationalen Aktionsplans Energieeffizienz (NAPE) I Ulrich Benterbusch, BMWi

09:25: Konzept und Nutzen von Energieeffizienz-Netzwerken in der Wirtschaft

  • Aus Sicht von Industrie und Wirtschaft I Dr. Eberhard von Rottenburg, BDI
  • Aus Sicht der Energiewirtschaft I Dr. Jan Witt, BDEW  

09:50: Lernende Energieeffizienz-Netzwerke – Chancen , Erfahrungen und Empfehlungen I Prof. Dr. Harald Bradke, Fraunhofer ISI

10:15: Kaffeepause

10:40: Block 1: Erfahrungen teilnehmender Unternehmen in regionalen, branchen- und konzerninternen Energieeffizienz-Netzwerken I Impulsbeiträge, Diskussion und Erfahrungsaustausch

  • Regionale Energieeffizienz-Netzwerke I Dr. Armin Seitz, Moll Marzipan GmbH
  • Branchennetzwerke I Dirk Woidt, Hydro Aluminium Rolled Products GmbH
  • konzerninterne Netzwerke I Hubert Hermelingmeier, Miele & Cie. KG
  • Moderation: Steffen Joest, Geschäftsstelle Initiative Energieeffizienz-Netzwerke  

11:30: Block 2: Erfahrungen von Netzwerkträgern regionaler Energieeffizienz-Netzwerke I Impulsbeiträge, Diskussion und Erfahrungsaustausch

  • Energieversorger I Lutz Lohmann, Sales & Solutions GmbH der EnBW AG
  • IHK I Erik Pfeifer, IHK Berlin
  • Verband I Christian Otto, VEA
  • Moderation: Dr. Serafin von Roon, Arbeitsgemeinschaft Energieeffizienz-Netzwerke Deutschland e.V.  

12:20: Block 3: Die Chancen der Energieeffizienz-Netzwerke für die deutsche Wirtschaft und für das Klima I Abschlussdiskussion

  • Dr. Hans Joachim Ziesing, AGEB, Berlin
  • Dr. Sven Reinhardt, BMUB
  • Ulrich Benterbusch, BMWi
  • Eberhardt von Rottenburg, BDI
  • Mark Becker, DIHK
  • Moderation: Prof. Dr. Eberhard Jochem, STREKS

13:00: Ende der Veranstaltung


atmosfair

Umweltfreundliche Umsetzung der Veranstaltung

Bei der Vorbereitung und Durchführung wird der Leitfaden des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (www.bmub.bund.de/P426/) zur umweltgerechten Durchführung von Veranstaltungen berücksichtigt. Die mit der Veranstaltung verbundenen Treibhausgasemissionen werden kompensiert. Wir bitten deshalb die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, bei ihrer individuellen Planung der Anreise und des Aufenthalts die umweltgerechte Durchführung der Veranstaltung – beispielsweise durch die Benutzung des öffentlichen Personenverkehrs – zu unterstützen.

Dokumente


09.-11.03.2016: LEEN-Schulung für Moderatoren und energietechnische Berater

Vom 9. bis zum 11. März 2016 findet in Karlsruhe eine LEEN-Schulung für Moderatoren und energietechnische Berater statt.


21.01.2016: Erster Workshop zur Initiierung von Energieeffizienz-Netzwerken

Am 21. Januar 2016 findet von 10 bis 16.30 Uhr im Restaurant und Konferenzbereich „Cosmopolitan“ im Hauptbahnhof von Frankfurt/Main ein Workshop zur Initiierung von Energieeffizienz-Netzwerken statt. Ziel ist es, Netzwerkinitiatoren und Interessierten Informationen darüber zu vermitteln, wie der Aufbau eines Energieeffizienz-Netzwerks und die Akquisition der Teilnehmer effizient und erfolgreich gestaltet werden können.

weitere Informationen

Das Programm des Workshops umfasst mehrere Punkte. Die jeweils einführenden Referate werden von erfahrenen Netzwerk-Akquisiteuren gehalten. Inhalte sind:

  • das Konzept der Energieeffizienz-Netzwerke
  • allgemeine Erfahrungen zur erfolgreichen Initiierung von Energieeffizienz-Netzwerken auf regionaler und Branchenebene
  • Ansprache von potenziellen Schirmherren und von in der Region angesehenen Unternehmen
  • Herstellen von Kontakten mit der Geschäftsleitung über bestehende Arbeits- und Vertrauenskanäle
  • die Organisation erfolgreicher Informationsveranstaltungen
  • Erstansprache potenzieller Teilnehmerbetriebe (Tipps zur schriftlichen Kontaktaufnahme und zu Vor-Ort-Besuchen)
  • spezielle Erfahrungen zur Akquisition von Unternehmen in regionalen Energieeffizienz-Netzwerken aus der Sicht verschiedener Initiatoren (zum Beispiel Stadtverwaltungen/Landkreise/IHKs, Energieversorgungsunternehmen, Wirtschaftsverbände und -plattformen, Ingenieurbüros/Energieagenturen)
  • spezielle Aspekte zur Akquisition von Unternehmen in Branchennetzwerken

Kontakt für Fragen zum Initiierungsworkshop und Anmeldeprozess:

Renate Schmitz
Projektassistenz
Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI
Breslauer Straße 48
76139 Karlsruhe
Telefon: +49 721-6809-168
E-Mal senden


atmosfair

Umweltfreundliche Umsetzung der Veranstaltung

Bei der Vorbereitung und Durchführung wird der Leitfaden des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (www.bmub.bund.de/P426/) zur umweltgerechten Durchführung von Veranstaltungen berücksichtigt. Die mit der Veranstaltung verbundenen Treibhausgasemissionen werden kompensiert. Wir bitten deshalb die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, bei ihrer individuellen Planung der Anreise und des Aufenthalts die umweltgerechte Durchführung der Veranstaltung – beispielsweise durch die Benutzung des öffentlichen Personenverkehrs – zu unterstützen.


29.09.2015: 2. Jahreskonferenz der Lernenden Energieeffizienz-Netzwerke in Berlin

Die Jahreskonferenz 2015 zu den Lernenden Energieeffizienz-Netzwerken fand am 29. September 2015 im Lichthof des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) in Berlin statt. Am Vormittag wurde über den Stand der Initiative von Regierung und Wirtschaft zu den Energieeffizienz-Netzwerken – 300 Tage nach der Unterzeichnung – berichtet, und es wurde über die jüngsten Entwicklungen und Erfahrungen zu den Energieeffizienz-Netzwerken in Deutschland und in der Schweiz berichtet. Eine Podiumsdiskussion zur Initiierung von Energieeffizienz-Netzwerken sowie eine Urkunden-Verleihung der bis September gestarteten Lernenden Energieeffizienz-Netzwerke (LEEN-Netzwerke) rundeten das Vormittagsprogramm ab. Nachmittags widmeten sich zwei parallele Veranstaltungen den Erfahrungen aus der Praxis zu den LEEN-Netzwerken: LEEN-Klassik für größere Betriebe mit mehr als 500.000 Euro Energiekosten pro Jahr (Projekt LEEN100plus) beziehungsweise Mari:e/LEEN-Kompakt für kleinere Betriebe mit bis zu 500.000 Euro Energiekosten pro Jahr (Projekt Mari:e).

Dokumente zur Jahreskonferenz

Vorträge

Plenum

Session LEEN-Netzwerke

Session Mari:e-Netzwerke

Pressemappe und Bilder


14.10.2014: 1. Jahreskonferenz der Energieeffizienz-Netzwerke für KMU (bei der KfW in Frankfurt am Main, 10.15 bis 16 Uhr)

Die Themen waren:

  • Die Nationale Klimaschutz-Initiative und ihre Erwartungen an die KMU in der deutschen Wirtschaft
  • Die Energieeffizienz-Netzwerke für KMU – Erste Erfahrungen in Deutschland 
  • Erfahrungen mit dem KMU-Modell in der Schweiz seit 2006 – Kooperation angesagt
  • Die Mittelstandsinitiative der Wirtschaft – Effizienz-Netzwerke, Anwender-Clubs, Energieeffizienz-Werkstätten
  • Energieeffizienz-Netzwerke als Geschäftsfeld von Energieversorgungsunternehmen

Auch eine Podiumsdiskussion zum Thema der Initiierung von KMU-Energieeffizienz-Netzwerken sprach die Kooperation mit Multiplikatoren und Banken als Vertriebsoptionen an.

Weitere Informationen unter www.marie.streks.org

 
 

Stimmen aus der Praxis

 
 

Wichtige Fragen

 
 
Label „Good Practice Energieeffizienz“
BMUB Nationale Klimaschutzinititative
Projektträger Jülich
 
 
 

© 2016 Fraunhofer ISI