Mari:e

Das Mari:e-Konzept wurde für kleinere Betriebe (zwischen 100.000 und einer Million Euro Energiekosten pro Jahr) entwickelt. Es konzentriert sich auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten von KMU hinsichtlich des Umfangs des Netzwerkaufwands, der Nutzung der KfW-Förderung der energetischen Bewertung und thematisch auf typische Querschnitttechniken sowie aktuelle Themen (zum Beispiel Nachweisvorbereitung für ein alternatives System nach Anlage 2 der SpaEfV). Weitere Informationen zum Mari:e-Konzept gibt es in der Projektbeschreibung und auf www.marie.streks.org.

 
 
 
 

Schritte zur schnelleren Senkung der Energiekosten und zur Verminderung der CO2-Emissionen in einem Mari:e-Netzwerk:

Schritte zur schnelleren Senkung der Energiekosten und zur Verminderung der CO2-Emissionen in einem Mari:e-Netzwerk
 
 

Stimmen aus der Praxis

 
 

Wichtige Fragen

 
 
BMUB Nationale Klimaschutzinititative
Projektträger Jülich
Label „Good Practice Energieeffizienz“
 
 
 

© 2018 Fraunhofer ISI